Am Ende doch Fußball

Bevor das Festival heute Abend mit einem Kurzfilm Abend zu Ende geht resümieren wir unsere Eindrücke von der 14. Ausgaben von 11mm.

Beim 11mm Filmfestival gibt es viele Perspektiven auf sehr unterschiedlichen Fußball zu sehen. Von Filmen, in denen kein einziger Ball zu sehen ist bis zu solchen, die ausschließlich Geschehen auf dem Feld zeigen; von Portraits zu Mannschaften am unteren Ende der Ligapyramide, die auf 'Asche' spielen zu solchen der besten der Geschichte in den größten Stadien; von Filmen, die von den schweren, alltäglichen Problemen erzählen, die Kinder mit migrantischem Hintergrund in Brüssel haben bis zu Werbe- und Propagandaproduktionen des modernen Fußballs.

Trotz dieser disparaten Zugänge zu Themen auf allen Seiten des Balles, und auch wenn in vielen der Filme, die in den letzten Tagen im Babylon Kino zu sehen waren, auch und vor allem Geschichten über etwas anderes als Fußball erzählt werden - was Menschen in allen Kontexten bewegen kann ist am Ende doch Fußball.

Weiterlesen…

Satzball

Ein zu passives Union verliert 2-0 in Hannover und vergibt einen Satzball im Aufstiegsrennen. Recommended reading zu der Partie: die Analyse von Niemals allein

H96-Union

Die Aufstellung zu Beginn. Fürstner wird von Daube ersetzt, Pedersen kehrt in die Mannschaft zurück. Bei 96 beginnt Hübner statt Anton.

Der Hang zur Analyse ist nach Niederlagen wie dieser für Union in Hannover wohl immer stärker als nach Siegen. Dabei gilt es, sich zuerst darüber klar zu werden, was eigentlich analysiert und erklärt werden soll.

In einem ausgeglichenen Spiel mit sehr wenigen Höhepunkten, von dem man statistisch erwarten würde, dass es in 60% der Fälle unentschieden ausgeht, hatte Hannover kleine Vorteile in den herausgespielten Torgelegenheiten.

Zu erklären ist also, warum Union keine aktivere Herangehensweise gewählt hat, und warum es nach dem Rückstand für eine gute halbe Stunde nicht in der Lage war, daran etwas zu ändern und Chancen zu kreieren.

Weiterlesen…